17.02.19
Update Taschachhaus: Nahezu perfekte Bedingungen zum Taschachhaus und weiter rauf ... Im Taschachtal ist nunmehr jedoch auf tageszeitliche Erwärmungen zu achten! Eine tolle Tour vom Taschachhaus ist über den Wurmtaler Kopf zur Riffelsee Hütte. Das Winterhaus ist in gutem Zustand - Danke den NutzerInnen! ... Mehr...Weniger
31.01.19
BITTE TEILEN!

Es reicht! Die letzten unberührten Naturräume in Tirol sollen nicht der Profitgier einzelner Seilbahner Preis gegeben werden!
... Mehr...Weniger
24.01.19
24.01.19
Unsere Webcam schießt wieder aktuelle Bilder von "oben" ... siehe www.taschachhaus.com ... Mehr...Weniger
23.01.19
Update Taschachhaus: Wir haben den Zustieg zum Taschachhaus gespurt (über den Moräneneinschnitt Sexegerten). Die Verhältnisse sind momentan nahezu perfekt: Schneemengen wie selten zum Taschachhaus und vom Haus weiter hinauf (Zur aktuellen Lawinengefahr siehe: www.lawine.at). Das Winterhaus ist in gutem Zustand (Danke den BenutzerInnen!). Die Photovoltaik-Anlage wurde vom Schnee befreit und dürfte (so sie nicht wieder von Neuschnee bedeckt wird) demnächst wieder Fotos von den Webcams liefern; für das Licht im Winterhaus wird sie vermutlich noch nicht reichen. ... Mehr...Weniger
11.12.18
Alexander Huber, 49 Jahre alt, Profibergsteiger und Teil des Kletterduos "Huberbuam" gilt als einer der besten Allroundbergsteiger der Welt. Hier erzählt er, wie wichtig #unserealpen sind und warum es sich lohnt, sie zu beschützen:


„Für mich sind die Alpen der Boden, auf dem ich lebe. Mein Lebensraum, und zwar in vollem Umfang. Weil ich hier wohne, arbeite und meine Freizeit verbringe. Die Alpen sind ja weltweit tatsächlich das Beste, um der Leidenschaft des Bergsteigens nachgehen zu können, und auch objektiv betrachtet sind die Alpen wegen der kleinräumigen Vielfalt das schönste Gebirge der Welt. Das Berchtesgadener Land, der Wilde Kaiser, die Dolomiten, das Bergell oder der Montblanc. Man könnte so viele Regionen der Alpen aufzählen, die jede für sich genommen zum Schönsten gehören, was die Bergwelt zu bieten hat. Die Alpen sind ein Rückzugsgebiet der Natur inmitten der zivilisierten Welt Mitteleuropas und verdienen deswegen besonderen Schutz. Deswegen habe ich auch für die Wiederherstellung des Alpenplanes gekämpft. Über 40 Jahre lang wurde der Alpenplan als gemeinsame Ebene des Denkens verstanden, bei der sich Gesellschaft, Politik und Wirtschaft getroffen haben. Nach der beschlossenen Änderung des Alpenplanes wurde die Unantastbarkeit dieses Konsenses verletzt. Es ist gut, dass der Koalitionsvertrag der neuen bayerischen Landesregierung vorsieht, diese Unantastbarkeit wiederherzustellen.“

Mehr zu der alpenweiten Kampagne unter: www.alpenverein.de/unsere-alpen

Foto: Jan Vincent Kleine
... Mehr...Weniger
24.11.18
Schau rein! ... Mehr...Weniger
03.11.18
Update Taschachhaus: Zustieg zur Hütte ab Talstation Materialseilbahn im Schnee; bei der Hütte ca. 30 cm. Drei Bergsteiger sind bereits heute mit Tourenschi aufgestiegen ... ... Mehr...Weniger
Kontakt Hütte
Taschachhaus
A-6481 St. Leonhard im Pitztal
Tel: +43 664 1384465
Kontakt Tal
Innerberg 104
A-6133 Weerberg
Tel: +43 664 1384465

Kästle Petzl Deuter komperdell